Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Schmitten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Schmitten

Jugend


Kontakt zur Jugendarbeiterin und mehr Informationen über die Jugendarbeit in Schmitten finden Sie auf der Homepage www.schmittnerjugend.ch

Die Gemeinde und die Pfarrei engagieren sich gezielt für Jugendliche. Im Begegnungszentrum steht ihnen ein Raum zur Verfügung: das Rümli. Zudem wurde von der Gemeinde eine Jugendarbeiterstelle geschaffen, um den spezifischen Anliegen der Jugendlichen Rechnung zu tragen.

Die Gemeinde soll als Partner und nicht als Behörde auftreten. Es geht darum, die nötigen Freiräume zu schaffen, damit die Jugendlichen ihre Freizeit selber gestalten können. Nicht nur mit vorschriften, sondern mit einer aktiven Begleitung und Unterstützung trägt die Gemeinde dazu bei, dass die Jugendlichen diesen wichtigen Lebensabschnitt positiv erleben indem sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und die Zukunft mitzugestalten.

Kontakt Jugendarbeiterin: Géraldine Burgy
079 391 44 53 oder schmittnerjugend@bluewin.ch


Kinder haben ein Recht auf Anhörung und Partizipation! Deshalb hat die Jugendkommission am 10.November 13 Schülerinnen und Schüler der 6.Klasse an eine Sitzung eingeladen. Um sich auf diese Sitzung vorzubereiten, hat die Jugendarbeiterin den Kindern vorgeschlagen, ein Thema, welches ihnen am Herzen liegt, in einem Videoclip vorzustellen. So sind zwei kurze Filme zu den Themen Graffiti und Schulweg entstanden. Die Jugendkommission hat dadurch einen guten Eindruck von der Meinung der Kinder bekommen und sich fest vorgenommen, die Kinder in Zukunft regelmässig an ihre Sitzungen einzuladen.

Als die Mädchen erfahren haben, der Schulweg würde wahrscheinlich mit der Einführung des neuen Kreisels modifiziert, waren sie betroffen, dass so etwas passieren kann, ohne dass man die Kinder nach ihrer Meinung fragt. Das Thema für ihr Video stand also schnell fest! Obwohl die Jugendkommission keinen direkten Einfluss auf diese Frage hat, wurden die Mädchen von der Jugendarbeiterin ermutigt, diese Angelegenheit aufzugreifen. In der Zwischenzeit hat sich herausgestellt, dass die Führung des Schulwegs so erhalten bleibt wie bis dato üblich und die Mädchen sind sehr froh darüber. Ausserdem haben die Mädchen gemerkt, dass ihre Meinung zählt und wir werden in Zukunft hoffentlich noch mehr von ihnen hören!

https://www.youtube.com/watch?v=_jkAoiadT80&list=UUPAwUignHNU33-INNCbnjVQ

Die Buben haben ihr Thema schnell gefunden, denn sie sind alle fasziniert von den bunten Graffitis am Bahnhof und vor dem Rümli. Sie sind sich einig: so ein tolles Graffiti wollen wir auch an unserer Schule! Was sie zum Zeitpunkt des Filmens nicht wussten: über das Schicksal der grauen Wand beim Schulhaus Gelb wurde bereits entschieden, die Klasse 6 B soll diese im Frühling bemalen. An der Sitzung der Jugendkommission wurde deshalb darüber diskutiert, welche Orte in Schmitten denn sonst noch in Frage kommen würden. Verraten können wir im Moment nur so viel: unsere aspirierenden Künstler sind bereit, sich für legale Graffitis in Schmitten einzusetzen und wir werden in Zukunft sicher einiges zu sehen bekommen.

https://www.youtube.com/watch?v=iX_FFsHzkKg&list=UUPAwUignHNU33-INNCbnjVQ

Mehr Informationen über die Jugendarbeit in Schmitten und das Angebot für die Jugendlichen finden Sie auf der Homepage

www.schmittnerjugend.ch

 

Jugendarbeiterstelle



Géraldine Burgy ist zu 50% als Jugendarbeiterin in Schmitten tätig. Ihre Aufgaben umfassen:
  • Leitung der Präsenz im Jugendraum
  • Gestaltung des Mittwochnachmittags für 5. und 6. KlässlerInnen
  • Beratung und Information (Jugendlichen, aber auch ihre Eltern und LehrerInnen können sich an die Jugendarbeiterin wenden. Diese Gespräche sind vertraulich. Ausserdem können die Jugendarbeiterin Adressen von spezialisierten Beratungsstellen vermitteln.)
  • Projekte (Um das Angebot des Jugendraums zu ergänzen werden jedes Jahr mehrere kleinere und grössere Projekte mit den Jugendlichen durchgeführt.)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung (Die Jugendarbeiterin pflegt den Kontakt mit Institutionen und Personen innerhalb und ausserhalb der Gemeinde, z.B. zur Lehrerschaft der OS, mit anderen Jugendarbeitenden und mt VertreterInnen der Kirchgemeinde und den Vereinen.)

 
 
  • Druck Version
  • PDF